Sehr geehrter Besucher, sehr geehrte Kunden,

ich versuche in Gesprächen, beim Support oder vor Ort beim Shooting – eigentlich gern so oft wie möglich auf den Umstand hinzuweisen, das ich die EDV Dienstleistung und die Fotografie als Nebenerwerb betreibe. Neben meinem normalen Job im Angestelltenverhältnis, dem ich mich zu 100% verpflichtet fühle, und der immer und ausnahmlos Vorrang vor meinem Nebenerwerb hat.

Dieser Umstand jedoch führt zu klaren Einschränkungen, aus denen ich kein Geheimnis mache. Da ich im Angestelltenverhältnis bereits regelmäßig auf meine 40-Stunden-Woche komme, und mich zusammen mit den Stunden aus meinem Nebenerwerb an geltende Vorgaben halten muss, stehen mir für mein Nebengewerbe wöchentlich nur wenige Stunden zur Verfügung. Selbst wenn ich wollte, sind das klar gestreckte Grenzen. Oder in anderen Worten: ich habe nicht die Möglichkeit Ihnen die gleiche Servicequalität und Verfügbarkeit anzubieten, wie es EDV Dienstleister und Fotografen tun können, die diese Tätigkeit in Vollzeit ausüben. Daher bin ich Ihnen auch nicht böse, wenn Sie sich eben an diese wenden.

Ich nehme grundsätzlich keine Aufträge an, die mein Spektrum zeitlich klar sprengen. Dazu zählen jedwede Serviceverträge oder Erreichbarkeits/Abrufzusagen. Ebenfalls schließe ich prinzipiell den Support von Webauftritten und von EDV Umgebungen in größeren Unternehmen aus, und unterstütze nur private Haushalte bzw. Kleinunternehmer. Auch die Unterstützung zur Umsetzung DSGVO konformer Lösungen sind mir einfach zeitlich nicht möglich.

Bitte haben Sie für diesen Umstand Verständnis und wenden sich bitte gern an meine Mitbewerber.

Vielen Dank.